Nun geht es wieder los, die Chiemseemeisterschaft startet am nächsten Samstag, dem 10.06.2017, mit der Chiemsee Rund beim Yacht-Club Urfahrn.

Mein Vorstand sagte im letzten Jahr zu mir: „Ich segele da nicht mehr mit, es gewinnen ja eh immer dieselben.“ So ganz unrecht hat er ja nicht damit. Natürlich segeln die vorn, die auch viel Regatta – Erfahrung haben und regelmäßig trainieren. Sich einfach mal ins Boot setzen, mitsegeln und immer noch vorn dabei sein, das geht im 17. Jahr der Chiemseemeisterschaft nicht mehr.

Es mag ja den einen oder anderen berechtigten Vorwurf bzgl. der vergebenen Yardstickzahlen geben (die Chiemseemeisterschaft vergibt auch keine Yardstickzahlen, das macht der Yardstickausschuss), das ändert aber nichts daran, dass die Leistungsschere bei den Teilnehmern immer weiter auseinander geht.

Darüber haben wir uns Gedanken gemacht. Wir haben darüber nachgedacht, wie wir das Interesse derjenigen wieder stärken können, die nicht auf den vorderen drei Plätzen in den Gruppen zu finden sind. Zu Einen liegt das auch an Euch selbst. Der Wettstreit um Platz 5 kann doch genauso interessant sein. Wenn ich mich in diesem Jahr wieder ein Stück verbessern kann gegenüber den Vorjahren, ist das doch auch schon interessant. Deshalb halten wir ja auch alle Vereine dazu an, bei der Siegerehrung nicht nur die vorderen Plätze zu erwähnen, sondern alle aufzurufen. Jeder, der die Chiemseemeisterschaft mitsegelt, hat Wertschätzung verdient, und das müssen wir als Chiemseemeisterschaft noch stärker in die veranstaltenden Vereine tragen.

Bisher war es aber immer so: Die Sieger bekommen alles. Sie bekommen die Trophäen und auch die Sachpreise der Sponsoren. Für die anderen bleibt eine Flasche Sherry. Das wollen wir in diesem Jahr grundlegend ändern:

  • Die Siegerehrung findet in diesem Jahr wieder als gesonderte Veranstaltung im Restaurant des Chiemsee Yacht-Club statt. Der Termin ist der 07.10.2017 und wir werden die Veranstaltung auf den Abend legen. Was im letzten Jahr aus der Not heraus geboren wurde, hat sich als eine gute Idee erwiesen, so dass wir das jetzt zum Standard machen. Wir wollen uns alle zum Saison-Abschluss mit einer richtig schönen Party feiern.
  • Das Sun Charter Race entfällt künftig. Der Aufwand, die Boote zu besorgen ist in jedem Jahr ziemlich groß und das Interesse unter den Seglern beschränkt sich auf die teilnehmenden Crews. Es war zwar immer eine schöne Sache, die besten noch einmal gegeneinander segeln zu lassen, aber der Aufwand dafür ist eigentlich wirklich zu groß.
  • Bei der Siegerehrung bekommen natürlich die ersten drei ihre Trophäen und verdienten Wanderpreise, auch den „Nachschub für die Bord-Bar“ für alle, die mindestens 5 Regatten mitgesegelt sind, wird es wieder geben.
  • Alle Sachpreise der Sponsoren jedoch werden in einer Tombola verlost. Alle Teilnehmer, die in die Chiemseemeisterschaftwertung gekommen sind, also mindestens bei 5 Regatten gestartet sind, können an der Tombola teilnehmen. Wie werden für jeden dieser Teilnehmer auch einen Sachpreis haben, es geht also niemand leer aus. Als Hauptpreis gibt es die eine Woche Charterurlaub auf einem beliebigen Schiff der Firma Sun Charter, die bisher der Preis des Sun Charter Race war. Auch der letztplazierte, der mindestens 5 Regatten mitgesegelt ist, kann diesen Preis gewinnen.

Natürlich geht es immer noch darum, den besten Segler in jeder Gruppe, den besten Segler während der Chiemseemeisterschaft überhaupt zu ermitteln. Aber wir wollen auch die ehren, die einfach nur immer fleissig dabei gewesen sind. Denn die Chiemseemeisterschaft lebt von ihren Teilnehmern, ihr seid die Chiemseemeisterschaft, unabhängig davon, welchen Platz ihr ersegelt habt.

Go to top