Ausschreibung 2019

 

(Diese Ausschreibung gilt für die Saison 2019)

1. Chiemsee-Meisterschaft – Veranstalter

Die Chiemsee-Meisterschaft wird organisiert von der Chiemsee Champions Week GmbH (CCW) und ist eine Gesamtwertung aus 7 Langstrecken-Regatten mit zwei Streichergebnissen. Veranstalter der einzelnen Regatten sind die teilnehmenden Vereine, die gleichzeitig Gesellschafter der CCW sind. Die CCW übernimmt die Zusammenführung und Auswertung der Ergebnisse über die gesamte Serie.

2. Wettfahrtregeln

Die Regatten unterliegen den Regeln wie sie in den „Wettfahrtregeln Segeln“ festgelegt sind. Darüber hinaus gelten die von den Vereine für die Wettfahrten angewendeten Ausschreibungen, Segelanweisungen und sonstigen Regularien.

3. Proteste

Jeder fristgemäß eingereichte Protest wird verhandelt. Das Protestverfahren ist in den Ausschreibungen/Segelanweisungen der Vereine festgelegt. Darüber hinaus kann das auf der Seite www.chiemsee-yardstick.de  veröffentlichte vereinfachte Protestverfahren angewendet werden.

4. Meldung, Meldegeld

Mit der Meldung bei dem jeweiligen Verein wird auch die Teilnahme an der Chiemsee-Meisterschaft erklärt. Das Meldegeld zur Chiemsee-Meisterschaft  ist in den Startgeldern der durchführenden Vereine enthalten.

5. Gruppeneinteilung

Unabhängig von der bei den einzelnen Regatten der Vereine angewendeten Gruppenbildung gilt für die Chiemsee-Meisterschaft folgendes Schema:

Nr:GruppeEinteilungKlassen
1Mehrrumpf-BooteAlle Mehr-Rümpfer, unabhängig von YST-ZahlenKatamarane, Trimarane
2RennyachtenSportyachten über 8,00 m Länge über alles (LÜA)Sportyachten kleiner/gleich 8,00 m LÜA, sofern sie über Trapeze verfügen.Z-Jollen, 18Footer oder ähnliches (wird im Zweifel von der Organisation der CM festgelegt).Asso, Joker, Streamline, Z-Jolle, Toucan, One Design, Esse 850
3Performance-YachtenSportyachten mit LÜA <= 8,00 m, sofern sie nicht mit Trapezen gesegelt werden.z.B.: Delphia, Banner 28, Dolphin, Beneteau 25, 29er, Esse 750, Melges 24, Skippy 650 u. 750, UFO 22 etc.
4Cupper Kielyachten mit einer LÜA > 9,00 m, unabhängig von ihrer Yardstickzahl.z.B. Bavaria Speed 34, Schärenkreuzer, Diamant 3000, Dynamic, Quartas
5RacerKielyachten mit einer LÜA <= 9,00m unabhägig von ihrer YardstickzahlAlle Kielyachten bis ca. 30 Fuß LÜA, z.B. Gib Sea 26, Dehler 28, Condor 7, Friendship 26 etc., Tabasco 26, Maxi Halbtonner
6EinheitsklasseEinheitsklasse (Chiemsee) ab YST 100, Jollenkreuizer bis YST 106, Jollen ab YST 100Alle Boote, die in der Chiemsee Yardstickliste als Einheitsklasse geführt werden, sowie Jollen und schnellere Jollenkreuzer, z.B. H-Boot, Dyas, Drachen, h 26, Soling, Kielzugvogel, Aquila, Laser 5000, Plätte, Schratz
7J80Alle Boote, die den Klassenvorschriften der J80 entsprechen

Änderungen bleiben bis zum Ende der ersten Regatta vorbehalten.

6. Wertung

 

Gewertet werden die teilnehmenden Boote, nicht die jeweiligen Steuerleute bei den einzelnen Regatten. Grundlage für die Gruppemeinteilung und die Wertung sind die Yardstickzahlen des Chiemsee-Yardstickausschusses. Vergütungen, z.B. für den Verzicht auf Spinnacker,  werden ebenfalls nach den Regeln des Chiemsee-Yardstickausschusses gewährt. Eine solche Vergütung ändert jedoch die Gruppeneinteilung nicht. Eine Änderung der Deklaration während der Regatta-Serie ist nicht möglich. Die Deklaration, die bei der ersten Meldung zu einer Regatta der Chiemsee-Meisterschaft abgeben wurde, bleibt verbindlich.

Die Gruppenwertung erfolgt nach einem modifizierten Low-Point-System. Die zwei schlechtesten Ergebnisse der Serie werden gestrichen (Streicher) Folgende Modifikationen werden angewendet:
Bei 8 und mehr Schiffen in einer Gruppe gilt die Punkteverteilung des Low-Point-Systems, d.h., der jeweilige Platz ist gleichzusetzen mit der Punktezahl. Gehen weniger als 8 Schiffe in einer Gruppe an den Start, so wird für die Schiffe je nach ihrer Platzierung ein Zuschlag vergeben. Die Punktvergabe bei weniger als 8 Schiffen in der Gruppe erfolgt wie im nebenstehenden Diagramm dargestellt.
Nicht gestartete Schiffe erhalten für die Regatta pauschal 50 Punkte.

Bei Gleichheit der Gesamtpunkte bis einschl. der 5. Wettfahrt (ohne Streicher) wird die niedrigere berechnete Gesamtzeit der Regatten bevorteilt.

Bei Gleichheit der Gesamtpunkte nach der 6. und 7. Wettfahrt wird die niedrigere Gesamtzahl der gestrichenen Punkte bevorteilt. Besteht dann immer noch Punktegleichheit zählt das bessere Ergebnis in der letzten, vorletzten, drittletzten usw. Wettfahrt bis ein Unterschied entsteht.

Sollten alle Wertungskriterien keinen Unterschied ergeben, gibt es 2 oder mehrere Boote mit dem gleichen Rang.

 

 

7. Termine

WannWasWo
01.06.2019Chiemsee RundYCU
22.06.2019Blaues BandCYC
06.07.2019HafentrophySRV
13.07.2016SommerregattaSCPC
03.08.2019Feldwieser LangstreckeSCCF
17.08.2019Weitsee RennertsWVF
07.09.2019Drei Buchten TörnSCBC



Änderungen bleiben vorbehalten und werden auf den Internet-Seiten der jeweiligen Vereine sowie auf der Internetseite der Chiemsee-Meisterschaft angekündigt.

8. Preise

Preis für den Sieger der Chiemsee-Meisterschaft

  • capital.builders.international Cup

Es werden folgende Sonderpreise ausgesegelt:

  • Chiemsee-Grand-Prix
  • J 80 Sonderpreis bei Teilnahme von mindestens 8 Booten in 5 Regatten
  • Schnellstes Einrumpfboot
  • Willy Stoffel Erinnerungs-Wanderpreis
  • Preis für den Verein mit den meisten gesegelten Regatten

Sachpreise

Die Sachpreise unserer Sponsoren werden zur Siegerehrung am 06.10.2018 unter allen, die es in die Wertung der Chiemseemeiserschaft geschafft haben, also mindestens 5 Regatten der Chiemseemeisterschaft mitgesegelt sind, unabhängig von der Plazierung verlost.

9. Veröffentlichung

Diese Ausschreibung wird auf der Internetseite der Chiemsee-Meisterschaft (www.chiemseemeisterschaft.de) veröffentlicht und gilt damit als zugegangen.